Fortbildung "Ästhetische Bildung und Erziehung"

Neugierig?

Neugierde ist die Grundlage jedes Lernens. Kinder sind immer erst einmal neugierig. Die eigene Neugierde wachzuhalten und zu verstärken ist für uns als Erwachsene und Erziehende wiederum die Grundlage zur Vermittlung von Wahrnehmung, von Lernen und von gestalterischen Prozessen.

 

Ausgehend von der Einsicht, dass eine gute Grundlage zum Erlernen neuer Inhalte und zur Reflexion routinierter Handlungsweisen das eigene Erleben ist, ist die Fortbildung praxis- und handlungsorientiert und soll zu eigenen Erfahrungen anregen. Wichtig hierbei ist, dass die Teilnehmenden nicht das kindliche Niveau nachvollziehen, sondern selbst an ihre eigenen (motorischen, visuellen, kognitiven) Fähigkeiten gelangen.

Eigenes Erleben, Reflektieren und Nachdenken über Umsetzungsmöglichkeiten soll die Teilnehmenden in ihrer Handlungskompetenz stärken, eigene Erfahrungen mit Wahrnehmung und Ausdruck die Sicherheit in der Vermittlung dessen üben.

 

Ästhetische Bildung kann helfen, die Wahrnehmungen und Sinneseindrücke zu strukturieren, zu ordnen und etwas Neues daraus zu bilden (Kreativität), so dass sich Vorstellungskraft und Denkfähigkeit ausbilden. Ästhetische Erziehung ermöglicht, eigene Gestaltungs- und Ausdruckswege zu finden, Vorstellungen und Erlebnisse auszudrücken, die anders oftmals nicht formuliert werden können.

 

Thematische Inhalte

  • Begriffsklärung (Ästhetische Bildung / Erziehung, Kreativität)
  • Sinne und Sinneswahrnehmung als Grundlage der Ästhetischen Bildung
  • Förderaspekte gestalterischen Schaffens (entwicklungspsychologische Aspekte)
  • Vorbereitung eines Lernumfeldes
  • Gestalterische Prozesse
  • Zusammenarbeit / Kommunikation im Handeln
  • Qualität der verschiedenen Materialien
  • Einsatz und Gebrauch der verschiedenen Techniken
  • Pädagogische Bewertung von Prozess und Produkt (Individuell / Gruppe)
  • Phantasiefähigkeit
  • Kreativitätsförderung
  • Integrieren der ästhetischen Erfahrungen in Alltagsbereiche

 

Individuelle Themenschwerpunkte Ihrer Fortbildung könnten sein:

  • Sinneswahrnehmung
  • Projektentwicklung
  • Lernförderung (u.a. entwicklungspsychologische Aspekte)
  • Teamentwicklung /-förderung